Sie sind hier:  Home  Das Museum  Exponat des Monats  

Ritterkreuz des „St. Josephs-Ordens zu Burg Friedberg“

Ritterkreuz des „St. Josephs-Ordens zur Burg Friedberg“

Ritterkreuz des „St. Josephs-Ordens zur Burg Friedberg“ (Rückseite)

Das Wetterau-Museum setzt auch in diesem Jahr die Reihe zum „Exponat des Monats“ fort, in der besondere Ausstellungsstücke oder auch Neuerwerbungen in den Fokus gerückt werden. Zum Start wird am 17. März, um 11:30 Uhr eine bedeutende Neuerwerbung des Wetterau-Museum zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Es handelt sich um ein Ritterkreuz des „St. Josephs-Ordens zur Burg Friedberg“, der im Jahr 1768 durch Kaiser Joseph II. gestiftet wurde. Erläutert und historisch eingeordnet wird das Ritterkreuz von Dr. Klaus-Dieter Rack als ausgewiesenem Kenner der Geschichte der Burg Friedberg sowie Museumsleiter Johannes Kögler. Der äußerst seltene Orden konnte im vergangenen Jahr auf einer Auktion erworben und damit für das Wetterau-Museum der Stadt Friedberg gesichert werden. Er steht für die Bedeutung der Burg Friedberg in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, als diese noch einmal eine späte Blütezeit erlebte, bevor sie mit dem Ende des Heiligen Römischen Reichs 1804/1806 ihre Souveränität verlor.

 
Zu der Führung wird außer dem Museumseintritt (4 Euro, ermäßigt 2 Euro, Familienkarte 8 Euro) keine Teilnahmegebühr erhoben.
 
Treffpunkt: Sonntag, 17. März 2024, 11:30 Uhr im Wetterau-Museum.
 
Abbildung: Ritterkreuz des „St. Josephs-Ordens zu Burg Friedberg“ (Sammlung des Wetterau-Museums)

 

 

Aktuelles
Sonderausstellung

Plakat "Jüdisches leben in der Wetterau heute" Wiederaufnahme 2023/24
 

WIEDERAUFNAHME
November 2023 bis Juli 2024

mehr...

Zum Seitenanfang Seitenanfang  Zu Favoriten hinzufügen Zu Favoriten hinzufügen  Datenschutz Datenschutz  Sitemap Sitemap